Herz und Hirn in Einklang bringen – wie Sie vom Stress in die Balance kommen

Wenn Herz und Hirn gut zusammenarbeiten, geht allles leichter im Leben!
Bild: AdobeStock_176246080 (c) kay_mosk

Lernen Sie Ihr Herz und Ihr Nervensystem neu verstehen. Erfahren Sie, wie Sie sich rasch ins Gleichgewicht bringen und Stress-Symptome lindern. Anschaulich und humorvoll vermittelt der Vortrag wissenschaftliche Zusammenhänge und gibt alltagstaugliche Tipps für mehr Gelassenheit, Energie und Lebensfreude.

Herzliche Einladung zum Mitmach-Vortrag mit vielen Übungen für alle, die die aus dem Stress in die Balance kommen möchten.

Nächster Termin:
Donnerstag, 19. März 2020  Dieser Termin kann aufgrund der  Vorkehrungen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus leider nicht stattfinden.
19:30 – ca. 21:30 Uhr
Neumarkt i. d. Opf.
bei bioverum , Dammstraße 7, 92318
Eintritt: € 12,– bzw. für SchülerInnen frei

Um Anmeldung wird gebeten unter Tel. 09181-404928, online oder E-Mail

Lesetipp:
Artikel zum Vortrag Wenn Stress das Denken lenkt, Artikel von Stephanie Stark in der Neumarkter Rundschau vom 5.2.20

Fleisch oder nicht Fleisch?

Wie gesund oder ungesund ist rotes Fleisch?

Das war schon interessant, wie seit Ende September innerhalb weniger Tage nach und nach viele namhafte Medien auf den Zug aufsprangen, die neue frohe Botschaft zu verkünden: Rotes Fleisch sei nun doch nicht so ungesund!

Was sollen wir als Verbraucher davon halten? Gerade hatten wir gelernt, dass wir den Konsum von rotem Fleisch mit Bedacht genießen sollten. Beispielsweise informierte das Deutsche Ärzteblatt am 13. Dezember 2018, „Wieso rotes Fleisch ungesund für Herz und Gefäße sein könnte“

Können wir dem Ergebnis einer neuen Analyse vorhandener Studien nun glauben?

Ernährungswissenschaftler Martin Smollich bringt in seinem Zeit Online Beitrag vom 15. Oktober 2019 Licht in die sehr widersprüchliche Informationslage. Mit der Überschrift: „Nein, rotes Fleisch ist nicht gesund“

Danke, Herr Smollich und danke auch an die „Zeit online“, nach ihrem Artikel „Forscher sehen keinen Grund, auf rotes Fleisch zu verzichten“ vom 1. Oktober 2019 uns Lesern nun auch eine kritische Hinterfragung der vermeintlichen Entwarnung nicht vorzuenthalten.

Bild von Ann1992 auf Pixabay